MACHEN IST WIE WOLLEN – NUR KRASSER!

Ein Blogpost von i+m Naturkosmetik Berlin, die ich als Coach, Trainerin und Facilitator auf Ihrem
Weg zu einer neuen Unternehmensform nach Reinventing Organizations mit mehr Sinn, Selbstverantwortung und Ganzheit unterstütze.

Hier der Post:

i+m will die Welt verändern – und fässt sich erstmal an die eigene Nase! Wir entwickeln unser Unternehmen von innen weiter – hin zu mehr Sinn, mehr Verantwortung und mehr Freude am Arbeiten. Wie das? Lest selbst!

Arbeit nervt? Aber das muss doch nicht sein – jedenfalls nicht bei i+m. Wir wollen nicht nur an äußerer Schönheit mitwirken, sondern auch schöner arbeiten – ganzheitlich, selbstorganisiert und sinnerfüllend. Wir betrachten unser Unternehmen nicht als Maschine, sondern als ein lebendiges System, was sich ständig weiterentwickelt und bewegt. Revolutionär evolutionär!

Reinventing Organizations

Themen wie Selbstführung und sinnstiftendes Arbeiten tingeln schon länger durch unsere kleine Remise in Prenzlauer Berg. Doch nun machen wir Nägel mit Köpfen – i+m macht sich auf den Weg in die Holokratie. Startpunkt war ein 2-tägiger Workshop, geleitet von Gaby Haiber und inspiriert von Frederic Laloux und seinem Buch „Reinventing Organizations“.

Holokratie, zusammengefügt aus dem altgriechischen hólos für „alle“ und kratie für „Herrschaft“, ermöglicht u.a., dass alle Mitarbeiter Entscheidungen mitgestalten und in ihren Bereichen autonom mit unternehmerischem Geist loslegen können. Die Geschäftsführung ist dabei auf alle Schultern verteilt und es gibt keine*n Chef*in mehr. Gewagtes Modell?! Eher die logische Fortführung unserer bisherigen Unternehmensform. Bei i+m gibt es bereits sehr flache Hierarchien und nach dem Selbstverantwortungsprinzip arbeiten wir schon lange.
Doch zur wahren Holokratie ist es schon noch ein Stückchen.

Bei unserem ersten höchst motivierenden Workshop haben wir gemeinsam Wünsche fürs i+m Arbeitsleben erarbeitet, deren vollständige Umsetzung wir in naher Zukunft erreichen wollen.

Konkret bedeutet dies, wir möchten…

… eine Arbeit, deren Motor Sinn, Herz und Verstand sind und nicht das möglichst zeitige Erreichen des Feierabends – obwohl Feierabende super sind!
… Dinge massiv voranbringen, die wichtig für das Unternehmen sind und gleichzeitig die Welt verbessern.
… gemeinsam einen Arbeitsplatz zu gestalten, an dem sich jeder sicher fühlen und sich ganz unverstellt als Mensch zeigen kann.
… absolut transparent und ehrlich nach innen und außen kommunizieren.
… das Unternehmen als Team führen und nicht pyramidal von einer Chefetage aus geleitet werden.
… durch kurze Wege und klare Prozesse, schnell und effektiv Entscheidungen treffen und gemeinsam umsetzen.
… uns und unsere Arbeit wertschätzen und einander urteilsfrei begegnen.

Für viele dieser Wünsche ist der Grundstein bei i+m schon längst gelegt. Doch den Weg zur vollständigen Transformation von i+m in ein holokratisches Unternehmen ist noch ein gutes Stück Arbeit.
Trotz gemeinsamem Mittagessen, kleinen Auflockerungseinheiten, erfrischenden Snacks und reichlich Sauerstoff, waren alle am Ende ordentlich ermattet – aber auch glücklich 🙂

Wir wollen wir euch unserem Weg gern mitnehmen. So stay tuned – to be continued!

_______________________________________________________________________

Und hier geht es direkt zum Blog von i+m.

— Posted on 7. September 2017 at 14:08 by

Tags: , , , , ,